Samstag, 3. Oktober 2020

Gute Vorsätze und Positionen

Und wieder einmal sind es fast zwei Jahre seit dem Letzten Post. Aber ich gelobe Besserung und nehme mir hiermit vor wieder mehr zu bloggen.

Zwei Dinge sind in diesem Jahr bemerkenswert.
Zum einen wurde nach jahrelanger Verzögerung nunmehr die Verhandlung über den Unterhalt für die Kinder angesetzt und auch durchgeführt (über die Sinnhaftigkeit des Termins kann gestritten werden).
Zum Zweiten "durfte" ich erleben wie ein Auftraggeber die Wirtschaftslage dazu nutzt die Stundensätze seiner Dienstleister zu diktieren. Ganz recht, der Auftraggeber ändert einfach die Stundensätze welche vorher Vertraglich festgelegt worden waren.
Argument dazu: "Dann geht halt woanders hin wenn euch das nicht passt".
Und "schwupps" sinkt dein Einkommen um 10%.
Ich habe noch nie von einer Gehaltserhöhung um 10% gehört oder gelesen aber jetzt kenne ich eine Senkung um 10%.
Sprachlos beschreibt meinen Zustand nicht wirklich.

Oh, und dann ist ja auch noch Corona, also Covid-19 dieses Jahr. Aber das gibt es ja bekanntlich gar nicht und Menschen sterben daran auch nicht, sagen die Maskengegner und die anderen "besser Informierten".
Es sterben nur Alte Leute und Leute mit "Vorerkrankungen" also keine Menschen.

Nun kenne ich aber Fälle von jungen, gesunden Männern und Frauen die gestorben sind, jämmerlich erstickt oder an spontanem Organversagen verstorben und an anderen Dingen mehr.
Aber das ist ja nicht an Corona sondern nur mit Corona. Diese Leute sind scheinbar auch keine Menschen, sondern?

Murgels Gedanke dazu:
Am besten alle Maskengegner und Corona-Leugner zur Betreuung der Erkrankten ins Krankenhaus etc. verdonnern, ohne Schutzmaßnahmen, denn die wissen ja alle, dass Corona eine Lüge ist, die sind also daher völlig immun.

Samstag, 18. November 2017

Zeit

Fast zwei Jahre sind vergangen seit dem letzten Post.

Erschreckend wie die Zeit verfliegt. Vor allem erschreckend ist, dass man zurückblickt und immer das Gefühl hat von "hab ich gerade erst gemacht" oder "... vor einer Woche oder so ...".
Ich habe vorhin versucht auf eine E-Mail zu antworten, von der ich sicher war sie wäre so zwei drei Wochen alt. Ich musste feststellen dass sie von Mitte 2012 war!!!!

In meinem Kopf sind so viele Dinge gerade erst gewesen:
- Letztes Treffen mit Freunden.
- Letzter Besuch beim Zahnarzt
etc.

Es liegen schon so viele Jahre hinter mir, dass ein zwei oder drei davon mir einfach nicht lang erscheinen.
Ich bemerke die Jahre nicht, wie sie vorüberziehen. Nur wenn ich dann einen Sack Erde oder einen ganz "normalen" Rucksack oder so versuche hoch zu heben, dann, ganz plötzlich sind sie da, die Jahre.
Und dann geht er mir durch den Kopf.

Murgels Gedanke dazu:
Oh, Shit! Ich bin ALT!

Mittwoch, 6. Januar 2016

Die Schuldfrage - schon wieder

in den 1990gern gab es eine Diskussion ob eine Frau die vergewaltigt wurde daran Schuld trage. Gott sei dank war damals der Konsens, dass dies kaum der Fall sein könne, schließlich ist es ja der Vergewaltiger, der die Tat begeht.

Die OBin von Köln und ihrer Polizei haben aber nunmehr ganz klar beschlossen, dass der damalige Ansatz falsch sein muss. Die Frau hat dafür zu sorgen, dass sie nicht vergewaltigt wird.
Durch diesen Ansatz wird automatisch der Vergewaltiger zum Opfer, wird der Täter moralisch gerechtfertigt ja gar beschützt.
Es wurden Verhaltensmaßnahmen vorgeschlagen um nicht belästigt oder gar vergewaltigt zu werden, u.a. solle man Umstehende um Hilfe bitten.
Nun waren in den gegebenen Fällen leider die Umstehenden eben jene die sich nicht nach gültigem Recht benommen haben. Ausbaden und vor allem verantwortlich sein dafür soll mal wieder das Opfer.

Ehrlich, nur in Deutschland wird immer wieder die Verantwortung für Straftaten den Opfern derselbigen zugewiesen, nur in Deutschland ist man als Täter der "Arme" der "nicht anders konnte".

Manchmal frage ich mich ob unsere Politiker vergessen haben, dass sie ihre Wähler, ihr Volk beschützen und vertreten sollen.

Murgels Gedanke dazu:

Wenn sich jemand bei mir zu hause nicht nach den geltenden Regeln des Hauses benimmt fliegt er raus.
Vielleicht sollte die Bundesregierung sich daran erinnern das Deutschland unser Zuhause ist.